Manuelle Medizin - Dr. Christoph Michlmayr - Facharzt für Orthopädie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Manuelle Medizin

Leistungsangebot
Beruhend auf der Tatsache, dass sehr viele Schmerzen am Bewegungsapparat funktioneller Natur sind, ist die manuelle Medizin eine Möglichkeit, den Bewegungsapparat funktionell (funktionsverbessernd) zu untersuchen und zu behandeln.
Hierbei wird Krankheit als Fehlfunktion definiert. Unabhängig von dem Ausmaß der Veränderungen (z.B. Abnützung) wird primär versucht, über eine Verbesserung der Funktionen eine Verminderung der Schmerzen herbeizuführen.
Was oft als "herausgesprungener Wirbel" oder "verschobene Wirbel" definiert und behandelt wird, ist jedoch weit mehr als das "Verrücken" von Knochen. Es handelt sich hierbei um eine neuromuskuläre Reflextherapie, welche mittels der Setzung von mechanischen Reizen auf ein Gelenk seine vielfache Wirkung am Bewegungsapparat entfalten kann.
Als Kursleiter für die ärztliche Ausbildung in manueller Medizin der österreichischen Ärztegesellschaft für manuelle Medizin kenne ich sowohl die Indikation wie auch die Kontraindikationen für diese Behandlung.
Dieses direkte BEHANDELN (man beachte das Wort Hand im Wortstamm von Behandlung) ist die Grundlage aller weiteren Therapien, die ich am Bewegungsapparat ausführe.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü